Fürstenfeldbruck

Gastspiel ohne Wildtiere - Zirkus Knie darf spielen

Auf dem Volksfestplatz befindet sich seit gestern der österreichische Nationalzirkus Knie.

Er war von der Stadtverwaltung für sein Gastspiel zugelassen worden, da er im Vorfeld schriftlich zugesagt hatte, keine Wildtiere mit sich zu führen. Zudem lagen beim zuständigen Veterinäramt des Landratsamtes keine bedeutsamen Auffälligkeiten im Sinne des Tierschutzgesetzes vor, die eine Nichtzulassung gerechtfertigt hätten.
Heute wurde bekannt, dass der Zirkus entgegen der vertraglichen Vereinbarung einen Kamelwallach dabei hat. Zudem wird ein Jungtier, welches noch gesäugt wird, mitgeführt.

Der Ortstermin vom heutigen Tag brachte aus Sicht des Veterinäramtes keinerlei Beanstandungen. Für das männliche, kastrierte Kamel benötigt der Halter jedoch eine Erlaubnis nach Art. 37 Landesstraf- und Verordnungsgesetz (Halten gefährlicher Tiere), die nicht vorliegt.
Da der Zirkus zudem gegen den Vertrag verstoßen hat, hat die Verwaltung – auch und gerade in Umsetzung des Beschlusses des Haupt- und Finanzausschusses vom 12. März 2014 – entschieden, dass der Kamelwallach aus der Stadt zu bringen ist. Dies ist das mildeste, Erfolg versprechende Mittel und in der Abwägung angemessen.
Die Betreiber des Zirkusses werden spätestens morgen vom Ordnungsamt entsprechend informiert.

Das Jungtier soll auf Empfehlung des Veterinäramtes dagegen nicht von der Herde getrennt werden.





Laut Veterinäramt hätten Behörden früherer Gastspielorte keine tierschutzwidrigen Beanstandungen gegen den Zirkus gehabt. Die vom Zirkus zu führenden Unterlagen zu den Tieren seien einwandfrei.

Somit gibt es aus Sicht der Stadt keine Rechtsgrundlage, das Gastspiel generell zu untersagen.

Stadt FFB | Bei uns veröffentlicht am 09.03.2016


Hier in Fürstenfeldbruck Weitere Nachrichten aus Fürstenfeldbruck

Karte mit der Umgebung von Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz