Fürstenfeldbruck

Jugendliche Asylbewerber greifen Sicherheitskraft an

Ein Streit zwischen drei jugendlichen Asylbewerbern mit dem aufsichtsberechtigten Sicherheitsdienst eskalierte in der Nacht zum Freitag zu einem heftigen Handgemenge.
Kurz nach Mitternacht brachten zwei jugendliche Bewohner einer Einrichtung für unbegleitete Flüchtlinge in einer Gemeinde im westlichen Landkreis einen 17jährigen Landsmann zu Besuch mit.

Nach geltender Vorschrift hätte sich der Gast in eine Besucherliste eintragen sollen, was er vehement verweigerte. Der 45jährige Wachmann, der über Nacht für die Jugendlichen als Aufsichtsperson und Ansprechpartner vorgesehen ist, machte nun mit seinem Handy ein Foto von dem Gast, um den Fall am nächsten Tag melden zu können. Daraufhin gerieten die drei Jugendlichen so in Rage, dass sie den Wachmann festhielten und ihm sein Handy entrissen. Durch die Rangelei wurde sowohl der Wachmann am Arm, als auch einer der Jugendlichen am Finger leicht verletzt. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Streit schlichten, stellten Personalien fest, löschten das Foto und schickten den jugendlichen Aggressor nach Hause. Anzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzung wurde aufgenommen.

Polizei Fürstenfeldbruck | Bei uns veröffentlicht am 14.02.2016


Hier in Fürstenfeldbruck Weitere Nachrichten aus Fürstenfeldbruck

Karte mit der Umgebung von Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz